Welche Faktoren führen zu Übersäuerung?

* zu üppiger Verzehr von Säure bildender Nahrungsmittel (Süßspeisen, Fleisch, Wurst, Hefe,
   Weißmehlprodukte, saures calciumarmes Trinkwasser, Cola-Getränke, Kaffee etc.)
* verminderte Aufnahme von Basen bildenden Lebensmitteln (Blattsalate, Gemüse, Obst,
   Kartoffeln, Molke, Kräutertee etc.)
* übermäßiger Konsum der "Genuss"- Gifte Alkohol und Nikotin
* Infektionen mit Bakterien, Parasiten, Hefen, Pilzen und anderen Mikroorganismen
* zu intensive körperliche Anstrengung in Beruf und Sport
* Stress, vor allem in Verbindung mit zu wenig Schlaf, mit Angst und Ärger
* Belastung durch Umweltgifte wie Schwermetalle (Quecksilber und andere) zum Beispiel in den
   Zähnen
* Lebensmittelzusatzstoffe (Phosphate, andere Konservierungsstoffe, Farb-und Süßstoffe,
   Geschmacksverstärker etc.) in kommerziell hergestellten und verarbeiteten Nahrungsmitteln

Aufgrund von ausgelaugten Böden und Umweltvergiftung enthalten Obst, Gemüse und Salate heutzutage nur noch einen Bruchteil an Mineralstoffen, vor allem Calcium und Magensium.
Aus diesem Grund ist es nahezu unmöglich, die Übersäuerungsproblematik allein mit gesunder Ernährung in den Griff zu bekommen.
Deshalb ist die zusätzliche Einnahme von Sango Calcium (aus Sango Meereskorallen) so wichtig und hilfreich.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.