Vitamin- und Mineralstoffdosierungen

Dr. Reich empfahl seinen Patienten deutlich höhere Vitamindosierungen als allgemein empfohlen werden. (z. B. von der AMA, der amerikanischen Medizinervereinigung). Obwohl diese Dosierungen deutlich höher waren, waren sie nur ein Bruchteil der sogenannten minimalen toxischen Dosis, sowohl bei Mineralstoffen als auch bei Vitaminen. Er reduzierte die Dosis, sobald der gewünschte Effekt eingetreten war. Während dessen überwachte er sehr sorgfältig die Blutwerte und den Urin der Patienten sowie andere medizinische Indikatoren. Später fügte er den Speichel-pH-Test seinen Kontrolluntersuchungen hinzu. Dieser einfache und kostengünstige Test lieferte sofortige Ergebnisse bezüglich Calcium-Ionen-Mangel.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.