Sodbrennen und Verdauungsbeschwerden lindern

Auszug aus dem Buch "Sango-Meeres-Korallen" von R. Danne

Sango-Meeres-Korallen lassen sich in vielen Fällen unterstützend bei Magen-Darm-Beschwerden einsetzen, wie Erfahrungsberichte von Ärzten und Kranken zeigen.

Ein Wirkmechanismus besteht in der basischen Reaktion des Korallen-Calciums. Es beeinflusst das Milieu des Magen-Darm-Traktes positiv.
Forscher haben herausgefunden, dass Calcium ähnlich funktioniert wie  Medikamente zum Neutralisieren von Magensäure, sogenannte "Antazida". Solche Mittel lassen sich einsetzen, um die Heilung von Magengeschwüren zu unterstützen. Zudem können sie Sodbrennen lindern.

Das wurde durch wissenschaftliche Untersuchungen unter der Federführung von Dr. M. Mori am Institut für klinische und pharmakokinetische Studien in Japan bestätigt.
Dr. M. Mori hat im Zuge seines Experiments 9 Menschen, die über Sodbrennen klagten, mit Sango-Meeres-Korallen behandelt.
Bei allen waren die Symptome nach der Anwendung verschwunden. Am gleichen Institut wurde auch ein Versuch mit 8 Personen durchgeführt, die unter unspezifischen Verdauungsstörungen litten.
Hier war das Ergebnis nicht ganz so eindeutig; Bei 25 Prozent der Kranken besserte sich der Zustand deutlich, bei den anderen konnte immerhin eine Linderung der Beschwerden festgestellt werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.