Langsamer altern: Gesund 100 Jahre alt werden ?

Als in den 90er Jahren immer mehr Details der sogenannten Okinawa-Studie (Dr. med. K. Ishitani und anderen Experten) veröffentlich wurden, horchten Forscher rund um den Globus auf.

Die Studie wurde über 25 Jahre durchgeführt und an ihr nahmen mehr als 600 Menschen in verschiedenen Ländern teil.
Ihren Ergebnissen zufolge gehören die Bewohner Okinawas weltweit zu den Menschen mit der höchsten Lebenserwartung. Zudem erfreuen sich die älteren Okinawaner einer weit besseren Gesundheit als etwa gleichaltrige US-Amerikaner.
Sie erkranken im Vergleich zu Amerikanern und Europäern seltener an Herzkrankheiten, an Brust- und Prostatakrebs und an Alzheimer. Sie erleiden weniger häufig einen Herzinfarkt, weisen weniger Schäden durch freie Radikale auf und haben stärkere Knochen als Menschen anderswo in der Welt.
Die Okinawaner trinken täglich Wasser, das durch die Korallenfossilien geflossen ist und sich mit den hochwertigen "ionisierten" Mineralstoffen der Sango-Meeres-Korallen (wie im Sango Calcium) angereichert hat.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.