Gegen Bluthochdruck, die unterschätzte Gefahr

R. Danne, Arzt für Allgemeinmedizin, schreibt in seinem Buch über Sango-Meeres-Korallen:

Schätzugnen zufolge leiden hierzulande etwa 40 Prozent der Bevölkerung an Bluthochdruck.
Das Risiko für die Gesundheit dieser Menschen ist groß und wird oft unterschätzt. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das zum Beipiel: Bei einem 45-Jährigen mit einem erhöhten Blutdruck von
150/100 mm Hg verringert sich die Lebenserwartung um etwa 10 Jahre.
Vor diesem Hintergrund lassen Forschungsergebnisse von Dr. med. K. Ishitani in Sapporo aufhorchen.
Der Japaner hat die Wirkung von Sango-Meers-Korallen bei 22 Personen mit hohem Blutdruck untersucht, Nach dreimonatiger Gabe des Korallen-Pulvers sanken die systolischen Blutdruckwerte
 (= höherer Wert; Phase in der sich das Herz zusammenzieht) der Testteilnehmer von anfangs durchschnittlich 140,2 auf 132,5 mm Hg. Viele Erfahrungsberichte von Therapeuten und Betroffenen stützen dieses Eergebnis.
Experten sehen im Calcium den entscheidenden Faktor für die blutdrucksenkende Wirkung der Korallen.
Denn: Einige wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass ein Zusammenhang besteht zwischen einem niedrigen Blutdruck und einem erhöhten Calciumgehalt in natürlichen Lebensmitteln, zu denen das Korallen-Calcium (Sango-Meeres.Korallen) als Produkt lebender Organismen gleichfalls gezählt werden kann.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.