Fragen und Antworten aus einem Vortrag über Sango Calcium von Reinhard Danne (Arzt f. Allgemeinmedizin)

Frage eines Zuhörers:" Mein Mann hat nach der Einnahme von Sango Calcium einen akuten Gichtanfall bekommen und war ungenießbar. Wie kommt das?"
Antwort von Hr. Danne:"Gerade bei erhöhter Harnsäure und Gicht ist die Ernährung ein entscheidender Faktor beim Verlauf und bei der Verbesserung der Erkrankung. Alkohol, Schweinefleisch (tiereische Fette), Schokolade (raffinierter Zucker), Fischkonserven etc. sollten unbedingt vermieden werden."
Hr. Danne:" Mit der Person die diese Frage gestellt hat wurde Später folgendes herausgefunden. Der Ehemann hatte 2 Tage vor dem Gichtanfall eine Feier, auf der auch Alkohol getrunken wurde. Am Tag vor dem Anfall hat er dann noch Gänsebraten und Schweinefleisch gegessen. Ich denke, damit haben wir eine ausreichende Erklärung für den Gichtanfall eruiert. Zum obigen Beispiel möchte ich Ihnen noch folgendes Bild geben: Sie führen Ihrem Körper mit Sango Calcium eine Nahrungsergänzung zu und wollen den Gesundheitszustand verbessern. Wenn Sie dann mit bestimmten Ernährungsgewohnheiten genau in die Gegenrichtung schießen, wird der Körper echte Probleme bekommen und es wird ein Kampf stattfinden, der sich in den entsprechenden Beschwerden äußert. Was würde sich bei Ihnen abspielen, wenn Sie tatkräftig dabei sind, Ihren Zustand zu verbessern und es kommt plötzlich jemand daher, der daran arbeitet, Ihren Zustand zu verschlechtern? Die Antwort, die Sie auf diese Frage geben, ist genau das, was auch der Körper in solchen Situationen tut."
Zitat von Reinhard Danne (Arzt für Allgemeinmedizin)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.