Forschungsdaten über Calcium

Schon in den 50er Jahren entdeckte Dr. Reich, dass seine Patienten sich von degenerativen Erkrankungen schnell erholten, wenn sie Calcium, Magnesium, Vitamin D und andere Nährstoffe in Dosen einnahmen, die ein mehrfaches der von medizinischen Gremien empfohlenen Mengen übertrafen. In den 80er Jahren hatte Dr. Reich tausende Patienten nach diesem Muster erfolgreich behandelt. Am 13.10.1998 schrieb die "New York Times" einen mit "Calcium ist der neue Superstar der Nährstoffe" überschriebenen Artikel, der auf einem medizinischen Bericht im "Journal of the American Medical Association" hinweist. Der Artikel berichtet von einer Studie, die erbrachte, dass eine erhöhte Calciumeinnahme die normale Produktion von Epithelzellen anregt sowie das Enstehen von degenartiven Erkrankungen verhindert. Auch wird hier von einer Forschungsarbeit berichtet: Ein Forscherteam der University of Southern Calfornia fand heraus, dass man den erhöhten Blutdruck bei 100 jugendlichen reduzieren konnte, wenn man der Nahrung Calcium hinzufügte.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.