Etwas zur Geschichte von Sango Meereskorallen

Vor den Küsten Okinawas im tiefblauen Pazifik verbirgt sich ein wertvoller Schatz. Weil er den Menschen aus Okinawa Gesundheit und ein langes Leben schenkt, wird er auch als "Gold von Okinawa" bezeichnet. Dieser Schatz kommt aus den prachtvollen Korallenriffen, die dort seit Jahrmillionen den Meeresboden bedecken. Diese Sango-Meereskorallen-Fossilien sind, wie Wissenschaftler erforscht haben, mit verantwortlich dafür, dass die Einwohner Okinawas deutlich länger leben als Menschen in anderen Gebieten dieser Erde. Viele Okinawaner werden über 90 einige sogar deutlich über 100 Jahre alt. Seit das bekannt geworden ist, sind die mineralstoffreichen Meereskorallen von der "Insel der 100 jährigen" in vielen Teilen der Welt als Jungbrunnen und Gesundheitselexier besonders begehrt. Sango Calcium besteht aus abgestorbenen Korallenskeletten der Sango Meereskoralle, die direkt aus dem Meer gewonnen werden. Im Gegensatz zu den minderwertigen in Landminen abgebauten Korallen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.