Einiges zur Geschichte von Sango Calcium

Sango Meereskorallenpulver wurde schon vor ca. 500 Jahren in die westliche Kultur gebracht, als spanische Entdecker es mit nach Europa brachten.
Im ältesten Drugstore der Welt, in Spanien, findet man noch Tonkrüge in den Regalen mit der Aufschrrift "Korallen Calcium, Okinawa, Japan".
Aufzeichnungen von Ärzten aus der Zeit berichten von wundersamen Heilungen.
In Japan gibt es heute 17 Millionen Konsumenten von Sango Meereskorallenpulver.
Ebenso gibt es Millionen von Konsumenten in China, Russland, England, Frankreich und Schweden.
Als die Sango Koralle in den 70er Jahren als "modernes" Nahrungsergänzungsmittel in den Westen gebracht wurde, wurden von Marketingfirmen viele Missverständnisse verbreitet.
Da gibt es die naive Vorstellung, dass, wenn Sango Calcium in Wasser gebracht wird, es sich vollständig lösen müsse.
Wenn Korallen vollständig in Wasser löslich wären, gäbe es keine Korallenriffs in den Ozeanen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.