Die Geschichte von Sango Calcium reicht 5000 Jahre zurück

Das Korallen sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken, weiss man nicht erst seit der neuzeitlichen Entdeckung der Sango-Meeres-Korallen. Bereits vor ca. 5000 Jahren wurden Meereskorallen wegen ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften im asiatischen Raum erwähnt. Während Korallenpulver in Indien und China bereits damals im Gesundheitssektor angewendet wurde, musste die westliche Welt noch ein paar Jahrtausende darauf warten. Wie überliefert wird, ist das Wissen über die Heilkraft der Korallen im 8. Jahrhundert im Zuge der Eroberung Spaniens durch die Araber nach Europa gekommen. Noch heute finden wir Zeugnisse, die ihren Ursprung in dieser Zeit haben: Die älteste erhaltene Apotheke Spaniens "Botica de los Ximeno", die Ende des 17. Jahrhunderts gegründet wrude, liegt im Norden des Landes in Penaranda de Duero und ist heute ein Museum. Dort finden sich alte Gefässe mit Korallenpulver, die den Hinweis auf Gesundheitsfördernde Wirkung enthalten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.