Chelat-Therapie und Sango Calcium

Auszug aus dem Buch "Sango-Meeres-Korallen" von R. Danne

Befund vor der Therapie:
58-jähriger Patient mit fortgeschrittener Hüftgelenksarthrose rechts; deutliche Aktivierung und Bewegungseinschränkung sowie Dysplasie (Fehlstellung) der Hüfte; Verdacht auf beginnende Hüftkopfnekrose (Erkrankung, die für das Absterben eines Teils des Oberschenkelknochenkopfes charakteristisch ist).

Behandlungsverlauf:
Der Patient erhält fünf Chelat-Behandlungen.
Zudem bekommt er in dieser Zeit dreimal täglich 1500 Milligramm Sango-Meeres-Korallen-Pulver.
Nach der Behandlungsserie sind die Gelenkbeschwerden verschwunden.
Anzumerken ist in diesem Fall, dass der Patient ein begeisterter Sportler ist und täglich trainiert.
Er ist in jüngeren Jahren sogar Marathon gelaufen und war sehr betrübt, weil er aufgrund seiner starken Gelenkschmerzen und seiner Bewegungseinschränkung vor der Therapie nicht mehr laufen konnte.
Nach der siebenwöchigen Behandlung kann er stundenlang ohne Schmerzen marschieren und hat wieder begonnen zu trainieren.
Die Therapie ist noch nicht abgeschlossen.



Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.