Calciumionen in der Zellflüssigkeit

Schon Ende des letzten Jahrhunderts fanden Moolenaar, Defize und Delat bei ihren wissenschaftlichen Studien heraus, dass eine dauerhafte Erhöhung des pH-Wertes innerhalb der Zelle und eine vorübergehende Erhöhung der Menge freier Calciumionen in der Zellflüssigkeit eine notwendige Voraussetzung für die DNA-Synthese und Zellteilung ist. Die Mengenerhöhung von Calciumionen ist unverzichtbar für die Zellvermehrung. Marvin P. Thompson schrieb damals in einer Zusammenfassung der bis dahin zusammengetragenen Forschungsergebnisse:" Calcium ist das Hauptregulierungs-Ion für alle lebenden Organismen, das Interesse an Calcium nimmt sprunghaft zu. Die Anzahl von Erkrankungen, die auf Calciummangel zurückzuführen sind, ist enorm hoch." Wichtig ist beim Calcium die ionisierte Form, wie wir sie im Sango Calcium vorfinden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.